kassel brand leuchnerstrasse 12072015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6641 in unserem System gelistet.

Brand im Hochhaus – Rauchmelder warnte Nachbarn

Dieser Artikel wurde 39.505 mal gelesen.

Kassel – Die Feuerwehr wurde am Sonntag gegen 16:45 Uhr zu einem Brand in einem Gebäude in der Leuschnerstraße alarmiert. Die Nachbarn hatten den Warnton eines Rauchwarnmelders in einer Wohnung im neunten Obergeschoß und Brandgeruch wahrgenommen.

Weitere Notrufe gingen in der Leitstelle ein. Bei Ankunft der Feuerwehr waren schon Fensterscheiben geborsten, Flammen schlugen aus den Fenstern auf der Rückseite des Gebäudes. Zunächst war nicht klar, ob sich noch Personen in der betroffenen Wohnung aufhielten, so dass mit einem Trupp und Atemschutz zur Menschenrettung in die Brandwohnung vorgangen wurde. Glücklicherweise war der Bewohner nicht in seiner Wohnung. Er meldete sich während des Einsatzes bei den Einsatzkräften. Die eingeleiteten Löschmaßnahmen zeigten schnell Erfolg, dennoch ist die Wohnung durch den Brand völlig zerstört. Da nicht auszuschließen war, dass Brandrauch auch benachbarte Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen haben, wurden diese von der Feuerwehr kontrolliert. Eine 85-Jährige Bewohnerin aus dem 10.OG wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefertt. Eine weitere Wohnung wurde durch Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Kassel, der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) mit einem Notarzt sowie die Polizei. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 19 Uhr beendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen der Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf 100.000 Euro geschätzt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © Feuerwehr Kassel

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.