unfall a44 30.06.201506
Dieser Artikel ist unter der ID: 6620 in unserem System gelistet.

Wohnmobil auf A44 zwischen LKW´s eingeklemmt

Dieser Artikel wurde 102.286 mal gelesen.

Diemelstadt – Zu einem schweren Unfall mit zwei LKW´s und einem Wohnmobil kam es am Dienstagvormittag gegen 10.30 Uhr auf der A44 zwischen den Anschlussstellen Diemelstadt und Marsberg. Ein 36-jähriger Mann aus Kroatien musste verkehrsbedingt auf Grund einer Baustelle seinen Sattelzug bis zum Stillstand abbremsen.

Ihm folgte ein 63-jähriger Mann aus Pinneberg mit seinem Wohnmobil, der sein Fahrzeug ebenfalls zu stehen brachte.  Ein 45-jähriger Mann aus Polen erkannte die Situation offensichtlich viel zu spät und krachte mit seinem LKW in das Heck des Wohnmobils. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Caravan gegen den vor ihm stehenden LKW geschleudert und nahezu restlos zerstört. Der Wohnmobilfahrer und seine 61-jährige Ehefrau die sich auf dem Beifahrersitz befand wurden schwer verletzt und mussten nach einer ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert werden.   Beide LKW Fahrer kamen mit dem Schrecken davon. Zum Einsatz kam die Feuerwehr Wrexen und Rhoden sowie Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Baunatal. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn mehrfach voll gesperrt werden. Nach ersten Schätzungen der Polizei wird der Sachschaden auf rund 50.000 Euro geschätzt

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2015 by Hessennews TV

{google_map}51.490859, 9.020838{/google_map}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.