pol 034
Dieser Artikel ist unter der ID: 6560 in unserem System gelistet.

A4: Lkw-Fahrer wollte seine Ruhezeit auf dem Seitenstreifen verbringen

Dieser Artikel wurde 65.038 mal gelesen.

Bad Hersfeld – Ein 43 jähriger polnischer Lkw Fahrer stellte am Donnerstagmorgen gegen 00:40 Uhr seinen Lkw auf dem Seitenstreifen der A 4 in Fahrtrichtung Eisenach, in Höhe der Eichhofsiedlung bei Bad Hersfeld zur Nachtruhe ab.

Einer Streife der Autobahnpolizei fiel das Fahrzeug auf, da es unbeleuchtet dort abgestellt war. Die Polizeibeamten klopften an die Fahrertür und forderten den Fahrer mehrmals auf das Fahrzeug nicht auf dem Seitenstreifen an der Autobahn abzustellen. Den bekümmerte die Sachlage und die Aufforderung überhaupt nicht, so dass die Beamten Pfefferspray einsetzten um den Fahrer aus dem Führerhaus herausholen zu können. Während der Festnahme fiel den Beamten Alkoholgeruch auf, so dass eine Blutprobe angeordnet wurde. Durch das Auslesen des Fahrtenschreibers konnte ermittelt werden, dass der Fahrer das Fahrzeug rund 20 Minuten vorher dort abgestellt hat. Bei der Durchsuchung konnte eine angetrunkene Wodkaflasche im Fahrerhaus aufgefunden werden. Auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Fulda wurde der polnische Führerschein einbehalten. Der Lkw wurde sichergestellt und durch einen Abschleppdienst von der Autobahn gebracht. Ermittlungsverfahren gegen den 43-jährigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet. Nach der Blutentnahme wurde der Mann wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.