fulda rettmobil 07052015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6527 in unserem System gelistet.

Jubiläum – RETTmobil bleibt ein Erfolg

Dieser Artikel wurde 39.875 mal gelesen.

Fulda – Mit einer rundum erfreulichen Zwischenbilanz beglaubigt die diesjährige RETTmobil 2015 ihre globale Bedeutung. Auch der 15. Auflage vom 6. bis zum 8. Mai in Fulda sind bereits am zweiten Tag alle sehr zufrieden: die Aussteller, das Fachpublikum und die Messeleitung. Am ersten Messetag, dem Mittwoch, wurden 8.250 Personen gezählt.

2014 waren es 8.745 gewesen. Der leichte Rückgang ist laut Messeleitung allein dem Bahnstreik geschuldet. Beim kleinen Jubiläum ist das Thema ‚Rettung‘ für die Veranstaltung von zentraler Bedeutung. Auch in diesem Jahr ist diese Ausstellung wieder sehr erfolgreich.Über 470 Aussteller aus 20 Ländern und mehrerer Kontinente werden sich dem Publikum präsentieren. Auf einer Gesamtfläche von 70.000 Quadratmeter stehen 19 Hallen und ein großes Freigelände samt Offroad-Bereich zur Verfügung. Dort werden verschiedene Rettungsdisziplinen mit Fahrzeugen führender Hersteller vorgeführt. So umfangreich wie nie zuvor sind die Sonderschauen und Aktionen auf einer über 3.000 Quadratmeter großen Fläche. Zum Rahmenprogramm gehören medizinisch-rettungsdienstliche Fortbildungsveranstaltungen, Seminare und Workshops mit namhaften Referenten. Die Messe-Macher können mit Stolz auf ein Projekt zurückblicken, das sich von einer kleinen nationalen Ausstellung zu einer international renommieren Veranstaltung entwickelt hat.

Albrecht Broemme, Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), ist dieses Jahr Schirmherr der RETTmobil. Das Erfolgskonzert der RETTmobil beruht auf den drei Säulen: Fachmesse, Fortbildung und Mobilität. Die Zukunft der Rettmobil in Fulda ist bis mindestens 2020 gesichert. Die 16. RETTmobil 2016 vom 11. bis zum 13. Mai werde wieder zu ihrem traditionellen Zeitpunkt, zur zweiten Maiwoche, zurückkehren. Zum Erfolg tragen auch wesentlich die Feuerwehren und in diesem Jahr besonders das Technische Hilfswerk bei. Die seit über 60 Jahren weltweit tätige Hilfsorganisation mit weit über 80.000 Ehrenamtlichen konzentriert sich auf die Hochwasserproblematik Die Messe Fulda GmbH rechnet als Organisator mit 25.000 Fachbesuchern. Erstmals stehen über 3.000 kostenlose Besucherparkplätze zur Verfügung. Allen, die mit dem „Zug“ (Bahnstreik) nach Fulda kommen, wird ein halbstündlicher, kostenloser Bustransfer vom Bahnhof zur Fulda Galerie und zurück angeboten.

Interessierte können die Messe noch am Freitag (08.05.2015) von 09 Uhr bis 17 Uhr anschauen. Der Eintrittspreis liegt bei 10 Euro.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © Sascha Heyer / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.