unfall 16 02 2015 Borken
Dieser Artikel ist unter der ID: 6393 in unserem System gelistet.

K 17: Schwerer Unfall bei Großenenglis

Dieser Artikel wurde 63.989 mal gelesen.

Kurz vor 12 Uhr kam es auf der K17 zwischen Gombeth und Großenenglis zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Informationen der Polizei kollidierten zwei Fahrzeuge frontal. Die Ursache ist derzeit noch völlig unbekannt.

Während ein Fahrzeug auf der Strasse zum stehen kam, wurde das zweite in den Graben geschleudert und blieb dort komplett zerstört liegen. Während sich der Fahrer selbst befreien konnte, wurden die beiden Mitfahrerinnen im Fahrzeug eingeklemmt.  Während die schwer Verletzten im Fahrzeug von den Rettungskräften notärztlich betreut wurden, öffnete die Feuerwehr Borken das Dach des Fahrzeugs um die eingeklemmten Personen zu befreien. Nach Angaben der Feuerwehr wurden auf Grund des Verletzungsmusters zwei Rettungshubschrauber zur Unfallstelle angefordert. Auf Grund des starken Nebels war jedoch eine Landung nicht möglich.  Die beiden Fahrer wurden bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt und nach einer ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kreisstraße musste während des Einsatzes komplett gesperrt werden. Zum Einsatz kam die Feuerwehr Borken mit 33 Einsatzkräften, vier Rettungs- und drei Notarztwagen. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.