kassel dachstuhlbrand 16022015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6392 in unserem System gelistet.

Dachstuhlbrand in Kassel: Mädchen verstorben

Dieser Artikel wurde 66.178 mal gelesen.

Kassel – Gegen 9 Uhr kam es am Montagmorgen zu einem Wohnungsbrand im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Kassel. Die sofort zu Einsatzstelle gerufene Feuerwehr stellte zunächst eine starke Rauchentwicklung im oberen Bereich des Hauses fest.

Unter Atemschutz drang die Feuerwehr dann zum Brandort vor und fand dort die bereits bewusstlosen Bewohner. Es handelt sich hier um zwei Kinder im Alter von ein und vier Jahren, sowie die 23-jährige Mutter. Nach Reanimationsmaßnahmen wurden die lebensbedrohlich Verletzten in ein Krankenhaus eingeliefert.

Kind im Krankenhaus verstorben

Wie die Polizei mitteilte ist ein Kind an den Folgen der Rauchgasvergiftung im Krankenhaus verstorben. Auch ein 33-jähriger Hausbewohner der den Verletzten zu Hilfe kommen wollte, wurde ebenfalls verletzt und musste mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist das Feuer im Bereich des Wohnzimmers ausgebrochen. Wie es genau es jedoch zu dem Brand gekommen ist, müssen nun die Brandursachenermittler feststellen, die noch am Morgen die Arbeit aufgenommen haben. Während der Löscharbeiten kam es zu erheblichen Behinderungen im Bahn- und Straßenverkehr. Die Ihringshäuser Strasse musste stadteinwärts komplett gesperrt werden. Der Straßenbahnverkehr wurde komplett eingestellt.  Zum Einsatz kam die Berufsfeuerwehr Kassel, sowie die Feuerwehr Wolfsanger mit insgesamt 51 Einsatzkräften. Die Feuerwehr Wolfhagen wurde als Notarzt Zubringer eingesetzt. Nach Angaben der Feuerwehr Kassel, wir der Sachschaden auf rund 200.000 Euro geschätzt

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.