pol 044
Dieser Artikel ist unter der ID: 6326 in unserem System gelistet.

Böller in Polizeibriefkasten – Übermut tut selten gut

Dieser Artikel wurde 6.922 mal gelesen.

Frankfurt – Mit Böllern im Polizeibriefkasten wollten scheinbar mehrere Jugendliche etwas verspätet die Beamten des 14. Reviers zum neuen Jahr begrüßen. In der vergangenen Nacht zum heutigen Sonntag gegen 02.30 Uhr detonierten diese dort und richteten Sachschaden an.

Mit ihrer schnellen Ergreifung durch die Polizeibeamten hatten die fünf Jugendlichen wahrscheinlich nicht gerechnet. In der nahegelegenen Titusstraße war ihre Flucht beendet. Mit weiteren Böllern in ihren Taschen und Alkohol im Blut ging es zurück zum Revier. Ein Alkotest bei dem 17-jährigen Hauptbeschuldigten ergab 1,10 Promille, der seine Tat einräumte. Welche Tatbeteiligung jeder Einzelne hatte ist noch unklar. Jugendlicher Leichtsinn, Übermut oder einfach die Verbindung von allem mit Alkohol? Diese Fragen müssen nun bei den weiteren Ermittlungen geklärt werden. Gerade unter Jugendlichen ist diese weit verbreitete Unsitte auch anderorts Briefkästen aufzusprengen mit unvorstellbaren Gefahren verbunden, die durch umher fliegende Teile schon mehrfach zu schweren Verletzungen geführt hat.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2014 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.