kassel portemonnaie 24022014
Dieser Artikel ist unter der ID: 712 in unserem System gelistet.

Portemonnaie nach 12 Jahren wieder aufgetaucht – Besitzer überrascht

Dieser Artikel wurde 8.134 mal gelesen.

Kassel – Am Samstag tauchte ein vor 12 Jahren entwendetes Portemonnaie wieder auf. Ein Angler fand am späten Mittag das seit über einem Jahrzehnt der Witterung und dem Wasser ausgesetzte Portemonnaie mit Ausweisen und Karten am Fuldaufer an der Wahnhäuser Schleuse.

Der aus Vellmar stammende 56-jährige Finder übergab das Fundstück den Beamten des Polizeireviers in Vellmar. In der vom Alter gezeichneten Geldbörse steckten ein Personalausweis, eine Versichertenkarte, ein Führerschein und eine Bankkarte, sowie ein CDU-Mitgliedsausweis. Der Lesechip der Bankkarte war zwar stark verrostet, die Ausweise jedoch noch einigermaßen lesbar. Alle Dokumente waren auf einen 30 Jahre alten Mann aus Kassel ausgestellt. Damals 18-Jähriger hatte nur wenige Tage Freude am Führerschein Der Anruf bei dem 30-Jährigen brachte Licht ins Dunkle. Der völlig überraschte Kasseler musste zunächst überlegen, erinnerte sich dann aber doch, vor 12 Jahren sein Portemonnaie gestohlen bekommen zu haben. Er habe damals als 18-jähriger Schüler des Friedrichsgymnasiums sein Portemonnaie in der Jackeninnentasche im Klassenraum zurückgelassen. Nach dem Schulunterricht, beim Bezahlen eines Einkaufs in der Innenstadt, bemerkte er den Diebstahl. Der heute 30-Jährige war sich nicht mehr ganz sicher, ob er damals im Februar 2002 Anzeige bei der Polizei erstattet hatte. Sicher war er sich jedoch, dass er kurz vor dem Diebstahl sein Führerschein ausgehändigt bekommen hatte, an dem er nicht viel Freude hatte. Da der Kasseler längst im Besitz eines neuen Führerscheins war, sandten die Beamten den 12 Jahre alten rosa „Lappen“ zurück an die Kasseler Führerscheinstelle. Auch der nicht mehr gültige Personalausweis ging zurück an die Stadt Kassel. Da die Geldbörse nicht mehr zu gebrauchen war, die anderen Ausweise und Karten längst ersetzt waren und das damalige Bargeld, etwa 70 Euro, fehlten, entsorgten die Beamten auf Wunsch des 30-Jährigen das Wiederaufgetauchte endgültig.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.