thw wolfhagen 01122014
Dieser Artikel ist unter der ID: 6214 in unserem System gelistet.

THW Wolfhagen unter neuer Leitung

Dieser Artikel wurde 4.223 mal gelesen.

Wolfhagen – Am vergangenen Samstag stellte der THW Ortsverband Wolfhagen seinen neuen Ortsbeauftragten vor. Unter Aufsicht der Helferschaft, Junghelfer, Vertreter der benachbarten Ortsverbände sowie des Länderverbandes und Gäste wie der Feuerwehr Wolfhagen und dem Bürgermeister übergab Gerhard Wiegand (65) den Ortsverband an seinen Nachfolger Marcel Labinska (38).

Schon seit über einem Jahr war Wiegand auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Nach Vorschlägen aus der Mannschaft hat sich Marcel Labinska bereiterklärt den Posten zu übernehmen. Ehemals stand er in Funktion des stellv. Zugführers. 2009 wurde er festes Mitglied im THW Wolfhagen. Damals zog er nach Volkmarsen-Külte, stammte aus Itzehoe wo er schon in der freiwilligen Feuerwehr tätig war. So konnte Wiegand beruhigt, jedoch wehmütig über die schöne Zeit in den Ruhestand gehen. Labinska wurde bereits an seine neue Tätigkeit herangeführt und eingearbeitet. Wiegand freute sich über 22 Jahre gute Zusammenarbeit und Kameradschaft. Helfersprecher Jörg Zuschlag dankte Wiegand für seine Zeit als Ortsbeauftragter im Namen des Ortsverbandes, übergab Geschenke aus der Mannschaft und für seine größte Leidenschaft einen Reisegutschein. “Wann immer ich mit einem Problem zu Gerhard ging, konnte ich mir sicher sein, dass er mit seiner ruhigen und schlichtenden Art eine Lösung fand“, berichtete Zuschlag. Der Landessprecher Hessen sowie der Landesbeauftragte dankten Wiegand für seinen ehrenamtlichen Einsatz für den OV.

Von dem Landesbeauftragten Werner Vogt bekam Labinska die Ernennungsurkunde zum neuen Ortsbeauftragten überreicht. Labinska, welcher kürzlich aus eigener Reihe heiratete und Vater wurde, möge immer die richtige Entscheidung treffen, stets Herr über die Einsatzgeschehen sein und seine junge Familie nicht zu kurz kommen lassen. Weiter beteuerten sie die Zusammenarbeit im örtlichen Katastrophenschutz, die Tätigkeit des THW im In- & Ausland, die Jugendarbeit und die Gewinnung von neuen Einsatzkräften. Aktuell hat der Ortsverband 35 aktive Helfer und 15 Junghelfer, mit dem Helferverein zählen sich rund 70 Mitglieder. Besonderer Aufgabenbereich des Ortsverbandes sind unter anderem Hochwassereinsätze aufgrund der „Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen“. Im aktuellen Jahr wurden bereits über 10.000 Stunden ehrenamtlich geleistet. Reguläre Dienstzeit ist jeden Dienstag von 20 bis 22 Uhr und der Jugendgruppe von 18 bis 20 Uhr.

Bericht & Bild: Felix Dittmar 

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.