dashcam 14122014
Dieser Artikel ist unter der ID: 6175 in unserem System gelistet.

AVG Dashcam im Test

Dieser Artikel wurde 4.252 mal gelesen.

Dashcams werden immer beliebter, auch wenn es mittlerweile Urteile gibt, die den Einsatz solcher Fahrzeug Kameras einschränken. Generell sind die Geräte in Deutschland erlaubt. Wer jedoch die Videos im Internet veröffentlicht, muss damit rechnen vor Gericht zu landen.

Dies kann passieren, wenn man z.B. die Fahrkünste eines vorausfahrenden Pkws dokumentiert und diese Aufnahmen öffentlich macht. Klagt der Betroffene, (weil eine Veröffentlichung gegen das Bundesdatenschutzgesetz verstößt), kann es teuer werden.

Die rechtliche Seite

Wer einen Unfall hat und das ganze per Dashcam dokumentiert, kann Glück haben dass es vor Gericht zugelassen wird. Die Entscheidung hierüber ist jedoch immer dem Gericht vorbehalten. Wer mit seinem Fahrzeug die Verkehrsregeln verletzt und von der Polizei angehalten wird, muss damit rechnen, dass die Kamera zu Beweiszwecken beschlagnahmt wird.

Dashcam im Ausland

Vorsicht ist jedoch auch bei Fahrten ins Ausland geboten, denn hier kann es teuer werden, wenn man hier mit einer Dashcam erwischt wird. In Portugal, Belgien, Luxemburg und Österreich sind die Kameras generell verboten. Lt. ADAC kostet ein Verstoß in Österreich gleich 10000.- Euro und die Kamera ist weg. In der Schweiz sind nach letzten Informationen die Kameras erlaubt, dürfen jedoch die Sicht nicht behindern. Die rechtliche Situation vor Gericht, ist ähnlich wie in Deutschland, gleiches gilt auch für Schweden. In Bosnien-Herzegowina, Dänemark, Großbritannien, Italien, Malta, Niederlande, Norwegen, Frankreich, Serbien und Spanien sind die Kameras erlaubt, wenn keine Sichtbehinderung, oder Ablenkung im Straßenverkehr besteht.

Im Test

Es gibt viele der bewährten Kameras und wir haben uns nach langem Hin- und Her für ein gutes Modell der Firma AMG-Sicherheitstechnik entschieden. Wichtig war uns hier auch im Falle eines Problems einen Ansprechpartner zu haben und nicht wie in vielen anderen Großunternehmen in der Warteschleife zu verhungern. Die Kamera sollte das Bild in einem sauberen HD Signal aufnehmen und auch der Ton sollte klar zu verstehen sein. Mit 30 Bildern in der Sekunde und einer guten Lichtempfindlichkeit ist die “ Amgovisat“ von AMG nahezu perfekt. In einer besonderen Funktion kann die Kamera auch auf ein Bild pro Sekunde umgestellt werden, so bekommt man auf einen 8GB Chip 12 Stunden Fahrzeit unter, bis die alten Daten überschrieben werden. Ein weiterer Vorteil ist der eingebaute GPS Empfänger. Hier werden alle Daten wie Position und Geschwindigkeit abgespeichert. Am Computer kann man dann später über die mitgelieferte Software genau verfolgen welche Strecke das Fahrzeug mit welcher Geschwindigkeit gefahren hat. Der eingebaute G-Sensor zeichnet die Kräfte auf, die auf das Fahrzeug einwirken und sorgt bei einem Unfall dafür, dass die Videodaten der letzten Minuten incl. Unfallhergang fest auf der SD Karte gespeichert werden. Ansonsten werden die älteren Videodaten während der Fahrt ständig von aktuellen Videodaten überschrieben. Dies dient der Nonstop Nutzbarkeit der Dashcam und berücksichtigt die Datenschutz Vorschriften. Beim Abspielen auf dem PC wird neben der GPS-Karte wird auch das aktuelle Video angezeigt. Ein völlig neuer aber wichtiger Zusatznutzen ist die Nonstopüberwachung. Wenn Sie die Kamera auf Live Aufnahme (30 Bilder pro Sekunde ) eingestellt haben und Ihr Fahrzeug parken, schaltet die Kamera automatisch in den Überwachungsmodus um. Dann zeichnet die Amgovisat mit 1 Bild pro Sekunde mit Uhrzeit und Datum nonstop auf, was geschieht. Und wenn die Kamera eine Bewegung erkennt, schaltet sie sofort wieder in den Live Aufzeichnungsmodus mit 30 Bilder pro Sekunde, erfolgt dann für 3-4 Minuten keine Bewegung mehr, wird wieder in den Überwachungsmodus umgeschaltet. All dies geschieht voll automatisch, Sie müssen sich um nichts kümmern, nur die gewünschte Grundeinstellung vornehmen.

Technische Daten der Kamera

– Betriebsspannung 12 V und 24 V, kann in PKW und LKW eingesetzt werden
– Automatisches Ein- und Ausschalten des Rekorders
– Großes 7,5 cm Display mit Touch Steuerung
– GPS-Empfänger, integriert in der Saugfußhalterung
– Darstellung Ihrer gesamten Fahrtstrecke in Google Maps mit bis zu 5 m Genauigkeit
– 140° Weitwinkel-Kamera
– Hochwertige Mehrfach-Glaslinse mit großer Blende für farbgetreue Videos und Fotos bei Tag und bei schwacher Beleuchtung
– Foto Auflösung: 2 Megapixel
– Touch Funktion für Fotos: Ein Fingerdruck auf den Monitor genügt, und es wird ein hoch auflösendes Foto gespeichert, selbst während die Videoaufzeichnung läuft.

Alles in Allem eine gute Dashcam mit wirklich guter Bildqualität. Die Software ist einfach zu installieren und nicht kompliziert zu bedienen. Wir haben das Gerät über einen Zeitraum von acht Wochen im Live Betrieb getestet und konnten keinerlei Ausfälle verzeichnen. Der fest verbaute Akku dient in erster Linie der Notstromversorgung, wenn die Hauptstromversorgung des Fahrzeuges unterbrochen wird. Das Gerät kostet derzeit 149.- Euro und ist über AMG-Sicherheitstechnik zu beziehen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2014 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.