kassel unfall a44 13082014001
Dieser Artikel ist unter der ID: 6065 in unserem System gelistet.

A44: Abgefahrene Reifen? – Unfall bei Aquaplaning

Dieser Artikel wurde 2.537 mal gelesen.

Kassel – Am Mittwochnachmittag kam es auf der A44 zwischen den Anschlussstellen Kassel Wilhelmshöhe und Zierenberg zu einem Unfall mit einem PKW. Aus bisher nicht geklärter Ursache kam eine Frau mit Ihrem Fahrzeug (BMW) auf regennasser Fahrbahn ins schleudern kollidierte mit der Leitblanke und kam dann auf der linken Spur zum stehen.

Der nachfolgende Verkehr konnte rechtzeitig ausweichen, bzw. anhalten. Im Fahrzeug befanden sich zwei Personen die nach ersten Angaben der Polizei nur leicht verletzt wurden. Vorsorglich wurde der Rettungshubschrauber Christoph 7 zur Einsatzstelle gerufen, weil die Lage vor Ort zunächst unklar war. Eine mögliche Ursache für den Unfall, könnte eine mangelhafte Bereifung des Unfallfahrzeugs sein. Zum Einsatz kam die Berufsfeuerwehr Kassel. Während dem Einsatz des Rettungshubschraubers war die A44 in Richtung Dortmund voll gesperrt. Auch bei diesem Unfall war an eine Rettungsgasse wieder nicht zu denken. Obwohl drei Fahrspuren vorhanden waren, standen PKW und LKW Fahrer kreuz und quer auf der Autobahn. Ein nachfolgendes Fahrzeug der Feuerwehr Kassel hatte kaum eine Chance zur Einsatzstelle zu gelangen.  Der Verkehr staute sich teilweise bis zum Kasseler Kreuz zurück. Über die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Nach dem Start des Rettungshubschraubers konnte der Verkehr wieder über zwei Fahrspuren wieder frei gegeben werden, die linke Spur blieb gesperrt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.