kassel brandstiftung hercules 01082014
Dieser Artikel ist unter der ID: 6023 in unserem System gelistet.

Hoher Sachschaden nach Brandstiftung am Wahrzeichen

Dieser Artikel wurde 2.601 mal gelesen.

Kassel – In der Nacht von Donnerstag zu Freitag haben bislang unbekannte Täter versucht einen Brand im Herkules-Bauwerk zu legen. An zwei Stellen des Bauwerkes wurden Brandstellen entdeckt, zumal wurde auch ein Schaltkasten zerstört. Die eine Brandstelle befindet sich am Zugang zur Pyramide, auf der Aussichtsplattform.

Mit Hilfe einer Brennpaste legten die Täter an der Glastür ein Feuer, durch dieses Feuer verzog sich der Alurahmen der Tür erheblich. Die andere Brandstelle befindet sich im großen Gewölbe, des zweiten Obergeschosses. Auch dort wurde nach Klaus Zinn, der für das Hessische Baumanagement für die Baustelle zuständig ist, Brandbeschleuniger benutzt. Am Freitagmorgen um 7:55 Uhr erhielt die Leitstelle der Polizei eine Erstmeldung von der Rettungsleitstelle der Feuerwehr in Kassel. Das Herkules-Bauwerk ist nicht versichert, jedoch bestand keine Gefahr, dass noch größere Schäden entstehen würden, da Tuffstein nicht brennt. Der entstandene Schaden soll bei 10.000 bis 15.000 Euro liegen. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf verdächtige Personen geben können, melden sich bitte beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Telefon: 0561 – 9100.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: © Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.