kassel unfall a44 1 01082014
Dieser Artikel ist unter der ID: 6022 in unserem System gelistet.

Urlauber-Familie aus Sachsen-Anhalt auf A44 schwer verletzt

Dieser Artikel wurde 6.690 mal gelesen.

Kassel – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagmittag gegen 14.30 Uhr auf der A44 zwischen den Anschlussstellen Kassel Mitte und dem Südkreuz. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr eine LKW Fahrerin aus dem Raum Stuttgart die A44 in Richtung Südkreuz.

Etwa in Höhe Kilometer 3,4 setze die Fahrerin mit Ihrem 7,5 Tonner zum Überholen an und übersah offensichtlich einen nachfolgenden PKW der mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern besetzt war. Da sich das nachfolgende Fahrzeug schon fast auf Höhe des LKW befand, war ein Ausweichen nicht mehr möglich und der PKW krachte mit voller Wucht in das Heck des LKW. Bei dem Aufprall wurden alle vier Insassen schwer verletzt und nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert. Als Beifahrer befand sich ein Kleinkind in einem Kindersitz in dem Fahrzeug. Das Fahrzeugdach war so tief eingedrückt, dass nur noch sehr wenig Platz zum Kindersitz bestand. Wie ein an der Unfallstelle eingesetzter Polizeibeamter sagte, hätte wohl ein Erwachsener an dieser Stelle kaum eine Überlebenschance gehabt. Auch die LKW Fahrerin musste mit einem Schock in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Durch den Unfall staute sich der Verkehr auf der A44 teilweise über die Anschlussstelle Zierenberg hinaus. Auch auf der B251 in Richtung Kassel kam der Verkehr teilweise zum erliegen. Über die Schadenhöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen. An der Unfallstelle war auch der Rettungshubschrauber im Einsatz.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: ©Hessennews TV


- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.