wolfhagen unwetter 10062014
Dieser Artikel ist unter der ID: 5880 in unserem System gelistet.

Unwetter und Gefahrguteinsatz – Stress für die Wolfhager Feuerwehr

Dieser Artikel wurde 43.905 mal gelesen.

Wolfhager Land – Alle Hände voll zu tun hatte die Feuerwehr aus dem Raum Wolfhagen. Wie lange schon befürcht, erhielt nun auch das Wolfhager Land die Quittung für die heißen und schönen Sommertage. Der Himmel verdunkelte sich im Minutentakt und schnell war klar was sich da zusammenbraut.

Mit enormer Wucht traf das Unwetter über Nordhessen herein. In Ippinghausen musste die Feuerwehr die Strassen vom Schlamm befreien und Keller leer pumpen. Gegen 20.20 Uhr gab es einen Großalarm in Wolfhagen, denn im Schwimmbad war zu allem Übel auch noch Chlorgas ausgetreten. Bademeister Sven Gulau erkannte die Situation sofort und handelte vorbildlich. Nach Auslösen des Alarms nahm er die für Notfälle bereit stehende Schutzmaske und drehte den Haupthahn der Anlage ab. Wie es zu dem Leck in der Anlage kommen konnte, steht derzeit noch nicht fest. Eine Fachfirma wird am Mittwoch die Anlage überprüfen. Bei dem Unfall wurde eine 23-jährige Frau leicht verletzt. Neben der Feuerwehr Wolfhagen, waren auch die Ortsteile Bründersen, Nothfelden und Niederelsungen mit rund 160 Einsatzkräfte im Einsatz. Auch die Feuerwehr Baunatal wurde zu dem Unfall gerufen, weil sie die entsprechenden Messgeräte zur Verfügung stellen konnte. Später kam auch das THW aus Wolfhagen zum Einsatz und half bei den Aufräumarbeiten.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: ©Hessennews TV und THW Wolfhagen

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.