deggendorf unfall a3 20052014
Dieser Artikel ist unter der ID: 2015 in unserem System gelistet.

Bayern: LKW-Fahrer aus Nordhessen kommt auf der A3 ums Leben

Dieser Artikel wurde 12.909 mal gelesen.

Bayern / Hessen – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es im Nachbarland Bayern auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Schwarzach und Bogen. Nach Angaben der Polizei geriet kurz vor den tragischen Unfall ein PKW in Brand.

Vermutlich bedingt durch die Rauchentwicklung, geriet der Verkehr in stocken. Ein 40-jähriger Mann aus Nordhessen (Waldeck Frankenberg) war mit einem Gefahrgut LKW unterwegs und erkannt die Situation zu spät und krachte frontal in einen vor Ihm stehenden Autotransporter. Der Mann wurde in seinem Fahrerhaus massiv eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Wir die Polizei mitteilte wurde der mitgeführte Tank zwar beschädigt, jedoch eine Gefahr für die Umwelt durch austretende Gefahrstoffe bestand zu keinem Zeitpunkt. An dem Unfall waren noch zwei LKW Fahrer beteiligt, ein 47-jähriger Portugiesen und ein 44-jährigen Pole, die beide nicht verletzt wurden. Die Autobahn in Richtung Regensburg musste voll gesperrt werden. Auf Grund der aufwendigen Bergungsmaßnahmen dauerte die Vollsperrung bis ca. 23.10 Uhr an und sorgte für einen Megastau von über 12 Kilometern. Nach Angaben der Polizei wird der Sachschaden auf rund 275.000 Euro geschätzt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: © Feuerwehr Deggendorf (Bayern)

deggendorf unfall a3 2 20052014

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.