borken unfall 3 25022014
Dieser Artikel ist unter der ID: 1354 in unserem System gelistet.

Tödlicher Unfall am Bahnübergang – Bahn mit PKW kollidiert

Dieser Artikel wurde 10.291 mal gelesen.

Borken – Am Dienstagabend kam es gegen 21.30 Uhr direkt am Bahnübergang Borken-Nassenerfurth und Neuental-Zimmersrode zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 18-jähriger Mann aus Gudensberg noch an der Unfallstelle verstarb. Wie die Polizei noch am Abend mitteilte, ist derzeit völlig unklar wie der Unfall passieren konnte.

Der junge Mann befuhr die Gleisanlage und wurde dort von einer aus Kassel kommenden Regio Tram erfasst und mitgerissen. Der sofort alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tot des Mannes feststellen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Borken mussten den jungen Mann aus dem total zerstörten Fahrzeug bergen. Im Zug befanden sich insgesamt drei Fahrgäste, die vor der Feuerwehr in das nahe liegende Feuerwehrgerätehaus gebracht wurden. Hier wurden Sie betreut und anschließend mit dem Taxi nach Hause gebracht. Der Fahrer der Regio Tram erlitt einen schweren Schock und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Wie die Polizei mitteilte wurde das Unfallfahrzeug beschlagnahmt, es muss nun geklärt werden ob an dem Fahrzeug ggf. ein technischer Defekt zum Unfall geführt haben könnte. Vor der Staatsanwaltschaft wurde der Gutachter bestellt, der die Schrankenanlage überprüfen soll. Nach ersten Erkenntnissen schein an der Anlage kein Defekt vorzuliegen. Neben der Bundespolizei, Notarzt und Rettungsteam waren ein Notfallmanager der Bahn und rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Borken im Einsatz. Die Bahnstrecke wird vermutlich noch bis in die frühen Morgenstunden voll gesperrt bleiben. Gleiches gilt auch für die Landstrasse zwischen Borken-Nassenerfurth und Neuental-Zimmersrode.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.