hessen feuerwehr088
Dieser Artikel ist unter der ID: 1228 in unserem System gelistet.

Linienbusse gerieten in Brand – Hoher Sachschaden auf Firmengelände

Dieser Artikel wurde 4.827 mal gelesen.

Hattenheim – Beim Brand mehrerer Linienbusse in der Rheinallee in Hattenheim sind am frühen Montagmorgen zwei Menschen leicht verletzt worden. Drei Fahrzeuge gerieten in Brand und mindestens ein weiteres wurde erheblich beschädigt, wobei ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden ist.

Die betroffenen Busse waren nebeneinander auf dem Gelände eines Busunternehmens abgestellt. Gegen 4 Uhr brach, den ersten Angaben von Zeugen zufolge, im hinteren Bereich eines Busses ein Feuer aus, das dann im weiteren Verlauf auf die anderen Busse übergriff. Als der 48-jährige Firmeninhaber des Busunternehmens den Brand bemerkte, versuchte er noch einen der Busse wegzufahren und erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung. Im Anschluss verließ er das Fahrzeug, welches daraufhin gegen das Werkstattsattgebäude einer angrenzenden Tankstelle rollte. Das Gebäude wurde dabei ebenfalls beschädigt. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude verhindert werden. Die betroffenen Linienbusse wurden durch das Feuer schwer beschädigt. Eine 56-jährige Zeugin, die den Ausbruch des Brandes bemerkte, erlitt einen Schock und wurde, ebenso wie der 48-jährige Firmeninhaber, ärztlich behandelt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Was zum Ausbruch des Feuers geführt hat, steht derzeit noch nicht fest. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter 0611 – 345 – 0 in Verbindung zu setzen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: © Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.