hessen bahn 0031
Dieser Artikel ist unter der ID: 1711 in unserem System gelistet.

Eisregenwarnung am Sonntag – KVG warnt vor Bahnstörungen

Dieser Artikel wurde 5.459 mal gelesen.

Kassel –  Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach warnt für Sonntag vor erneutem Schneefall und Regen mit Glatteis. Sollte sich die bisherige allgemeine Prognose zu einer Unwetterwarnung für die Region Kassel verdichten, kann dies auch den öffentlichen Nahverkehr in Kassel und Umgebung betreffen.

„Jeder private Autofahrer entscheidet für sich allein, ob er sich bei Schnee und Eis auf die Straße wagt und ist damit auch nur für seine individuelle Sicherheit verantwortlich. Als öffentliches Verkehrsunternehmen tragen wir dagegen die Verantwortung für alle unsere Fahrgäste“, erklärt der für das kommende Wochenende zuständige KVG-Betriebsleiter Karsten Kamutzki. „Wenn nach unserer Einschätzung die Sicherheit für die Fahrgäste und unser Fahrpersonal nicht mehr ausreichend gegeben ist, werden wir den Fahrbetrieb reduzieren oder einstellen.“ Selbstverständlich setzte die KVG in solchen Fällen alles daran, den Linienverkehr so schnell wie möglich wieder in Fahrt zu bringen oder Ersatzverkehr mit Bussen anzubieten. Dies sei jedoch immer von der konkreten Wettersituation abhängig und ob es gelinge, die Fahrwege freizuhalten. Eine konkrete Unwetterwarnung des DWD für Kassel vorausgesetzt, tritt ab dem kommenden Sonntag der übliche Winter-Notfallplan der KVG in Kraft. Schneemassen beeinträchtigen die Weichen und die Schienen und können auch an Haltestelle Probleme bereiten, wenn zum Beispiel die Türen der Fahrzeuge aufsetzen. Im Auftrag der KVG sind die Stadtreiniger Kassel für den Winterdienst auf den Schienenwegen in Kassel zuständig. Dies gilt auch für alle Fahrwege, die sich die Trams oder Busse mit den Pkw teilen, und für Haltestellen. Um dem Vereisen der 600 Volt-Oberleitungen vorzubeugen, wird die KVG bei einer konkreten Unwetterwarnung des DWD in der Nacht von Sonntag auf Montag drei Hochflurtrams in ihrem Streckennetz fahren lassen. Diese sind mit je zwei Stromabnehmern ausgestattet, die während der Fahrt Eis von den Oberleitungen streifen können. Der orangefarbene Schienenpflegezug, der über eine spezielle Schleifleiste verfügt, wird in der Betriebsruhe zwischen KVG-Betriebshof Sandershäuser Straße und Hessisch Lichtenau eingesetzt.

Bild: (c) Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.