dorla brand schweinebetrieb 08112013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1496 in unserem System gelistet.

420 Schweine bei Brand im Zuchtbetrieb verendet

Dieser Artikel wurde 6.795 mal gelesen.

Dorla – Zu einem Großbrand in einem Schweinezuchtbetrieb im Gudensberger Ortsteil Dorla kam es in den frühen Morgenstunden des heutigen Samstag. Gegen 5 Uhr wurde der Betreiber des Anwesens durch ein Alarmsystem geweckt. Bei Nachschau stellte er fest, dass in den Stallungen eine starke Rauchentwicklung vorhanden war.

Daraufhin alarmierte er sofort die Feuerwehr. Bis diese dann den Brand unter Kontrolle bringen konnte, hatte sich das Feuer auf zwei Gebäude ausgebreitet. Die dort untergebrachten Muttersauen und Ferkel, rund 420 Stück, wurden durch das Feuer getötet. Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf ca. 400.000,- EUR geschätzt. Die Feuerwehren der Städte Gudensberg und Fritzlar mit fast allen Ortsteilfeuerwehren, das Technische Hilfswerk Homberg und Fritzlar sowie die DRK-Bereitschaft Gudenberg waren mit insgesamt über 130 Einsatzkräften vor Ort. Im Zuge der Löscharbeiten wurde ein Freiwilliger Feuerwehrmann aus Gudensberg-Obervorschütz durch einen Stromschlag leicht verletzt. Er wurde im Krankenhaus ambulant behandelt und konnte dieses dann wieder verlassen. Zur Brandursache kann derzeit noch keine Feststellung getroffen werden. Die Kriminalpolizei in Homberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fotostrecke: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.