hessen feuerwehr093
Dieser Artikel ist unter der ID: 1378 in unserem System gelistet.

LKW rast in Baustellenabsicherung

Dieser Artikel wurde 21.590 mal gelesen.

Fritzlar/Gudensberg – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag gegen 15.00 Uhr auf der A49 zwischen den Anschlussstellen Fritzlar und Gudensberg. Nach Angaben der Polizei waren Arbeiter gerade mit Baumfällarbeiten beschäftigt.

Als die Männer gerade die Baustelle auszuschildern wollten, fuhr der 59-jährige Fahrer eines mit Dämmplatten beladenen Hängerzuges aus dem Raum Wiesbaden plötzlich in das Schilderfahrzeug. Ein 47-jähriger Arbeiter wurde von den umher fliegenden Teilen getroffen und lebensbedrohlich verletzt. Der 47- jährige Mann musste nach einer ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Rettungshubschrauber Christop 7 ins Klinikum geflogen werden. Ersten Ermittlungen zur Folge könnte Unachtsamkeit des LKW Fahrers der Grund für den schweren Unfall sein. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Baustelle war gut ausgeschildert und weithin sichtbar. Die Autobahn in Richtung Kassel war bis ca. 16.40 Uhr voll gesperrt. der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 82.000 Euro geschätzt. Der Verkehr staute sich auf die Kilometer Länge.

Fotostrecke: (c) Hessennews TV

 

—> Weitere Bilder in der Galerie <—

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.