baunatal unfall a49 31112013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1283 in unserem System gelistet.

A49: Stundenlange Vollsperrung nach Unfall

Dieser Artikel wurde 4.310 mal gelesen.

Baunatal – Ein Unfall ereignete sich auf der Autobahn A49 in Fahrtrichtung Kassel. Nach ersten Erkenntnissen kam ein 23-jähriger Mann aus Baunatal beim Auffahren auf die Autobahn an der Anschlussstelle „Baunatal Mitte“ ins rutschen.

Durch die Fliehkräfte wurde sein Fahrzeug direkt auf die linke Spur der Autobahn geschleudert und es kam zu Kollision mit einem Fahrzeug, welches von der Autobahn geschleudert wurde. Beide Insassen ein 26-jähriger Mann aus Edermünde, sowie seine 21-jährige Begleiterin wurden leicht verletzt. Der Unfallfahrer selbst wurde in seinem Fahrtzeug eingeschlossen und musste von der Feuerwehr befreit werden, da sich seine Türen nicht mehr öffnen ließen, auch er wurde nur leicht verletzt. Alle Unfallbeteiligten wurden nach einer ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Zum Einsatz kamen neben einem Notarzt auch die Feuerwehr Baunatal mit insgesamt 30 Einsatzkräften. Die Autobahnmeisterei Baunatal war mit der Reinigung der Fahrbahn im Einsatz. Auf Grund der sehr aufwendigen Aufräumarbeiten an der Fahrbahn, konnten die im Stau stehenden Fahrzeuge unter Aufsicht der Polizei wenden und entgegen der Fahrtrichtung die Autobahn vorzeitig verlassen. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Gegen 21 Uhr könnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Hn/we

Fotostrecke: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.