hessen feuerwehr018
Dieser Artikel ist unter der ID: 1265 in unserem System gelistet.

Drei Tote nach Frontalzusammenstoß auf der B27

Dieser Artikel wurde 8.649 mal gelesen.

Bebra – Am Donnerstagvormittag kam es auf der B27 bei Bebra in Osthessen zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen ihr Leben verloren. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache kam ein 79-jähriger Mann aus dem Schwalm Ederkreis nach rechts von der Strasse ab, und krachte frontal in das Fahrzeug eines 78-jährigen Mannes aus Eisenach.

Auf dem Beifahrersitz des Mannes aus Eisenach befand sich noch seine 75-jährige Frau, die in dem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt und nach einer ärztlichen Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Gegen 13.30 Uhr jedoch verstarb auch sie in Folge ihren schweren Verletzungen. Das Fahrzeug des Mannes aus Eisenach wurde derart verformt, dass es für die Feuerwehr sehr schwierig war den Getöteten aus dem Fahrzeug zu bergen. Da der Unfallfahrer zunächst zweimal gegen die Leitplanke fuhr, kann auch die Möglichkeit eines gesundheitlichen Problems nicht ausgeschlossen werden. Da die Unfallursache noch nicht abschließend geklärt werden konnte, wurde von der Staatsanwaltschaft ein Gutachter zur Unfallstelle geordert. Während der Bergungsarbeiten musste die B27 in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

Fotostrecke: (c) Hessennews TV

 

—> Weitere Bilder in der Galerie <—

 

Ungefähre Lage der Einsatzstelle
{google_map}Bebra,b27{/google_map}

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.