hessen rtw041
Dieser Artikel ist unter der ID: 1088 in unserem System gelistet.

45 Minuten – Zwei 78-jährige Fußgängerinnen in Hessen tödlich verunglückt

Dieser Artikel wurde 3.458 mal gelesen.

Nieder-Gemünden/Biedenkopf – Am Donnerstag sind inerhalb von nur 45 Minuten zwei 78-jährige Fußgängerin in Hessen bei einem Unfall tödlich verletzt worden. Gegen 17.45 Uhr kam es im Vogelsbergkreis zu dem ersten Unfall. Die ältere Dame wollte die Hauptdurchgangsstraße des Ortsteils Nieder-Gemünden überqueren, wo sie mit ihrem gleichaltrigen Ehemann zu Fuß unterwegs war.

Auf der Fahrbahn wurde die Frau von einem Kleinwagen erfasst, der von einem 68-jährigen Pkw-Fahrer gelenkt wurde. Durch den Aufprall wurde die Fußgängerin zu Boden geschleudert, wobei sie sich so schwere Verletzungen zuzog, dass sie, trotz aller Bemühungen der Rettungskräfte, kurze Zeit später im Krankenhaus verstarb. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Zur Klärung der Unfallumstände wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen ein Gutachter hinzugezogen, der noch an der Unfallstelle die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufnahm. Der beteiligte Pkw wurde zur Klärung des Unfallablaufs sichergestellt.

Zeugen die Hinweise zu den Unfall geben können, melden sich bitte unter 06631 / 974 – 0 bei der Polizei in Alsfeld.

Nur wenige Minuten später

Nur rund 45 Minuten später kam es in Marburg-Biedenkopf zu den zweiten tragischen Verkehrsunfall. Gegen 18.30 Uhr überquerte die Fußgängerin die Fahrbahn der Hospitalstr. in Biedenkopf und wurde dabei von einem Pkw Ford Fiesta erfasst. Für die 78-jährige kam jede Hilfe zu spät, sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Die 22-jährige Fahrerin aus Biedenkopf erlitt einen Schock. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen.

Bild: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.