wiesbaden unfall 13122013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1050 in unserem System gelistet.

Folgeunfall – Acht Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Dieser Artikel wurde 11.764 mal gelesen.

Wiesbaden – Gegen 05:30 Uhr stieß ein Mercedes mit zwei Insassen auf der Kreuzung Äppelallee-Center / A 643 mit einem Kleinbus mit sechs Inassen frontal zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Kleinbus gegen eine Ampelanlage die komplett zerstört wurde. Die gesamte Kreuzung war mit Wrackteilen bedeckt.

 Beide Fahrer sowie ein weiterer Inasse des Kleinbus wurden schwer Verletzt, die restlichen 5 Inassen erlitten ebenfalls mittelschwere Verletzungen. Insgesamt fünf Rettungswagen und einen Notarzt kümmerten sich um die Verletzten und brachten sie in Wiesbadener Krankenhäuser. Die mitalamierte Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst, leuchtete die Unfallstelle aus, nahm Betriebsmittel auf und reinigte die Fahrbahn. Aufgrund der hohen Anzahl von Verletzten wurde die Technische Einsatzleitung Rettungsdienst bestehend aus Leitendem Notarzt und Organisatorischem Leiter Rettungsdienst zur EInsatzstelle beordert. Während dem Unfall krachte es dann direkt neben der Unfallstelle zwischen einem Mercedes-Vito und einem LKW. Rettungskräfte eilten dem mittelschwer Verletzten Vito-Fahrer sofort zur Hilfe, bis ein weiterer Rettungswagen eintraf. Die Äppelallee war von der Friedrich-Bergius-Straße in Richtung Schierstein voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen im morgendlchem Berufsverkehr. Ein Sachverständiger wurde ebenfalls eingeschaltet. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Fotostrecke: ©Hessennews TV / Geise

Video folgt!

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.