brand naumburg 23 07 2013
Dieser Artikel ist unter der ID: 1039 in unserem System gelistet.

Scheunenbrand nach Blitzeinschlag in Naumburg

Dieser Artikel wurde 5.658 mal gelesen.

Naumburg Altenstädt – Der Himmel verdunkelt sich und ein Gewitter zieht über das Wolfhager Land herein. Kurze Zeit später gehen auch schon die Sirenen los und eine Scheune in Naumburg-Altenstädt steht im Vollbrand. Die sofort am Einsatzort ankommende Feuerwehr unternimmt alles den Brand noch unter Kontrolle zu bringen, doch schnell wird klar, das mit viel Mühe renovierte Haus und die angrenzende Scheune ist nicht mehr zu retten.

Rund 140 Einsatzkräfte waren vor Ort um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Zunächst stand nur die Scheune und ein nachträglich eingebauter Wohnbereich in Flammen. Trotz aller Bemühungen breitete sich das Feuer auch auf das Nachbarhaus aus, in dem der komplette Dachstuhl ausbrannte. Wolfgang Kesper ein unmittelbarer Nachbar versorgte die Einsatzkräfte mit Getränken. Er hatte zuvor einen lauten Knall gehört, dann ging alles ganz schnell sagte er zu Hessennews.Von Seiten des Bürgermeisters wurde die durch den Brand obdachlos gewordene Familie jede Hilfe zugesichert. Eine Unterkunft sei bereits gefunden und ein Spendenkonto wurde eingerichtet. Auch im Ort steht die fünfköpfige Familie nicht alleine. Viele Menschen boten ihre Hilfe an, mit allem was man nach einer solchen Katastrophe  benötigt.Für die Feuerwehren besteht bei Gewitter immer ein gewisses Risiko, dennoch können die Löschmaßnahmen nicht eingestellt werden. Noch am Abend und am darauf folgenden Tag nehmen die Brandursachenermittler ihre Arbeit auf. Schnell wird klar, hier liegt kein Fremdverschulden vor, ein Blitz hatte den Brand ausgelöst. Nach Angaben der Polizei wird der Sachschaden auf über 300.000 Euro geschätzt

Aktuelle Fotostrecke: (c) Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.