FWHessen55
Dieser Artikel ist unter der ID: 994 in unserem System gelistet.

LKW rast ins Stauende auf der A3

Dieser Artikel wurde 2.376 mal gelesen.

Frankfurt – Zu einem schweren Verkehrsunfall mit tödlichen ausgang wurde die Feuerwehr Frankfurt und der Rettungsdienst um 11:25 Uhr auf die A3 in Höhe Frankfurt Flughafen Fahrtrichtung Köln alarmiert. Aus noch ungeklärten Gründen kam es an einem Stauende zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lkw und drei Pkw.

Bei der Kollision der Fahrzeuge wurden insgesamt neun Personen verletzt, darunter auch drei Kinder. Eine männliche Person verstarb noch an der Unfallstelle. Eine im Stau befindliche Bundeswehreinheit leistete sofort Erste Hilfe und befreite eingeschlossene Personen aus ihren Fahrzeugen. Für die von der Hitze im Stau geplagten Verkehrsteilnehmer wurden von der Polizei insgesamt etwa 2000 Getränke verteilt. Neben dem Rettungshubschrauber waren 36 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz. Die A 3 war für mehre Stunden zur Unfallaufnahme und Trümmerbergung gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätz

Bild: (c) Feuerwehr Frankfurt  

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.