hessen polizei034
Dieser Artikel ist unter der ID: 970 in unserem System gelistet.

LKW rast ins Stauende auf der A7

Dieser Artikel wurde 3.618 mal gelesen.

Hedemünden/Kassel – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Kassel, bei dem drei LKW beteiligt waren. Nach ersten Erkenntnissen kam es kurz vorher nahe der Ausfahrt Hedemünden zu einem Stau, weil eine Frau auf Grund eines Fahrfehlers ins Schleudern geriet und gegen einen LKW fuhr.

Auf Grund dieses Unfalls kam es zu einem Rückstau den ein Sattelzugfahrer vermutlich übersah. Er krachte auf einen stehenden Autotransporter, der mit zwei Fahrzeugen, einem Audi und einem Mercedes der Luxusklasse beladen war. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Pkws auf die Autobahn geschleudert und komplett zerstört. Der Unfallverursacher konnte sich aus seinem zerstörten Führerhaus selbst befreien, wurde jedoch schwer verletzt. Die A7 musste in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wird der Sachschaden mit rund 250.000 Euro beziffert. Der Verkehr staute sich zeitweise bis auf 12 Kilometer.

Bilder: Hessennews.TV

P1230048

P1230052

P1230053

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.