abhaengig
Dieser Artikel ist unter der ID: 929 in unserem System gelistet.

www.abhängig.net

Dieser Artikel wurde 6.068 mal gelesen.

Der Kriminalroman “www.abhängig.net” ist Fiktion. Alle darin vorkommenden Handlungen und Personen sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit lebenden Menschen und Situationen wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt. Aufgrund der Themenkomplexität sind Ähnlichkeiten mit existieren Unternehmen leider unvermeidbar.

Ob es sich um einen Angriff auf das Pentagon, um Attacken auf das Bundeskriminalamt oder um den Diebstahl von Kundendaten bei Unternehmen handelt: Die Cyber-Krieger rüsten auf. Tagtäglich sind Nachrichten über Angriffe auf Datennetze zu vernehmen. Weltweit arbeiten Spezialisten fieberhaft an der Verhinderung schwerster Delikte. Das Motiv der Hacker ist völlig unterschiedlich. Wollen die einen nur auf Datenlecks aufmerksam machen, versuchen die anderen, mit Angriffen auf Unternehmen und Privatpersonen große Kasse zu machen.

Im Mittelpunkt des neuen Thrillers von Heinz-W. Hilberg steht eine fiktive Geschichte, die im Jahre 2011 spielt. Ein Gruppe Terrorristen erpresst die G8-Staaten und fordert ein noch nie da gewesenes Lösegeld. Die ermittelnden Protagonisten scheinen gegen einen übermächtigen und unsichtbaren Gegner kaum eine Handhabe zu finden.

Der Titel ist Programm. In rasantem Tempo zeigt die Story auf, wie dünn das Eis der Datensicherheit wirklich ist und was passiert, wenn Verschwörungstheorien, nicht nur in einem Thriller, Wirklichkeit werden. In einer spannend und interessant erzählten Parallelgeschichte wird rund um den Globus nach der Basis der Terroristen gefahndet. Letztendlich kommt es im Mittelmeer zu einem Showdown, bei dem bis zur letzten Sekunde offen bleibt, ob die (Computer-)Welt so bleibt, wie sie ist.

 

 

www.abhängig.net
Heinz-W. Hilberg

14,90 EUR
320 Seiten
ISBN: 978-3-940616-01-2
14,8 x 21 cm

Leseprobe

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.