allendorf wohnungsbrand 09.01.2012
Dieser Artikel ist unter der ID: 861 in unserem System gelistet.

28-jährige wegen fahrlässiger Brandstiftung verurteilt

Dieser Artikel wurde 3.238 mal gelesen.

Allendorf (Eder) – Nach dem Wohnungsbrand im Nordhessischen Allendorf (-wir berichteten-) wurde jetzt der 28-jährige Verursacher wegen fahrlässiger Brandstiftung verurteilt. Er müsse 4500 Euro Strafe Zahlen wenn er sich innerhalb eines Jahres sich Strafbar machen würde.

Die Versicherung hat nur ein Teil des Schadens bezahlt. Am 09.01.2012 kam es zu dem Wohnungsbrand, wo der verurteilte Mann, an seinem Auto in der Garage geschweißt hatte. Das Feuer ging auf die Garage über und dann auf das Wohnhaus. Der damals 27-jährige versuchte noch das Feuer zu löschen, aber es breitete sich schlagartig aus. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt.

Bild: (c) Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.