baunatal unfall a49 2 08 12 2012
Dieser Artikel ist unter der ID: 1699 in unserem System gelistet.

Horror Samstag – 12 Tote in Hessen

Dieser Artikel wurde 5.119 mal gelesen.

Hessen – 12 Tote und mehrere schwer Verletzte ist die traurige Bilanz am Samstag (08.12) in Hessen, die durch Verkehrsunfälle oder durch Brände ums Leben gekommen sind.

Gießen – Auf der A 480 vor dem Autobahndreieck Reiskirchen kam es am Morgen gegen 9 Uhr zu einem schweren Unfall bei dem zwei Frauen ums Leben gekommen sind. Aufgrund der tief stehenden Sonne und der damit verbundenen witterungsbedingten Spiegelung auf der Fahrbahn wurden einige Fahrzeugführer, die in östlicher Richtung zum Reiskirchener Dreieck hin unterwegs waren, derart geblendet, dass sie auf dem Standstreifen anhielten. Ein Sattelzug kam dabei so zum stehen, dass der Auflieger noch ca. 2 Meter in die Fahrbahn hinein ragte. Dies bemerkte der Fahrer eines nachfolgenden Kleinbusses zu spät und fuhr ungebremst auf den LKW auf. Ein weiterer PKW Ford Focus konnte gerade noch rechtzeitig anhalten. Allerdings gelang dies dem Fahrer des nachfolgenden Ford S-Max nicht mehr. Er fuhr frontal auf den vor ihm stehenden Ford auf und schob ihn noch gegen den Heckbereich des Kleinbusses. Durch diese Unfallgeschehen erlitten in dem Kleinbus zwei 71 und 75 Jahre alte Insassen aus Koblenz und Meerbusch tödliche Verletzungen. Drei weitere Personen in diesem Fahrzeug wurden schwer verletzt, ein sechster Insasse kam glücklicherweise nur mit leichten Verletzungen davon. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 95.000 Euro. Die Autobahn war bis 14.15 Uhr voll gesperrt.

nh86Gudensberg – Im Gudensberger Stadtteil Maden kam es aus noch nicht geklärten Ursachen gegen 13.30 Uhr zu einem Bauwagenbrand bei dem ein unbekannter Mann verbrannte. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Bauwagen im Vollbrand. Ein Autofahrer, der die Bundesstraße 254 zwischen Kassel und Wabern befuhr, hatte gegen 13:30 Uhr in dem Waldstück an der Kreisstraße 9 bei Gudensberg-Maden den Rauch entdeckt und die Feuerwehr verständigt. Die Feuerwehr Gudensberg war mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei ermittelt.

Wölfersheim – Das wohl schlimmster Unglück am Samstag war im mittelhessischen Wölfersheim wo in der Luft zwei Maschinen zusammengestoßen sind. Bei dem Unglück sind acht Menschen ums Leben gekommen darunter vier Kinder. Auch einen Tag nach dem Unglück gibt es noch keine Hinweise wie es zu diesem Unglück kommen konnte. Die Trümmerteile haben sich auf mehrere hundert Meter verteilt. Nach Einschätzungen der Polizei wird es noch Tage dauern bis ein Ergebnis vorliegt.

Baunatal – Kurz nach 20 Uhr kam es zwischen Edermünde und Baunatal zu einem schweren Unfall. Ein Pkw baunatal unfall a49 3 08 12 2012Fahrer aus dem Kreis Waldeck-Krankenberg erfasste einen 30-jährigen Mann aus Polen, der aus der Feldgemarkung unvermittelt auf die Fahrbahn trat. Der Fußgänger war auf der Stelle tot. Nach derzeitigem Stand der polizeilichen Ermittlungen, handelt es sich bei dem tödlich verletzten Mann um einen Lkw-Fahrer, dessen Fahrzeug auf der gegenüberliegenden Seite auf einer Tank- und Rastanlage abgestellt war. Der Pkw-Fahrer und seine Begleiterin erlitten einen Schock. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Autobahn war bis 23 Uhr voll gesperrt.

Bild: (c) (2) Hessennews TV / (1) Alexander Wittke nh24

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.