absturz egelsbach2
Dieser Artikel ist unter der ID: 1362 in unserem System gelistet.

Flugzeugabsturz in Südhessen – Fünfte Leiche gefunden

Dieser Artikel wurde 6.066 mal gelesen.

Linz/Egelsbach – Nach dem Flugzeugabsturz mit fünf Toten am südhessischen Flugplatz Egelsbach wird am Freitagmorgen die Suche nach möglichen weiteren Opfern fort gesetzt. Am Donnerstagabend kam es zum Absturz eines Kleinflugzeuges aus dem österreichischen Linz. Bei Nebel war das Flugzeug nahe des Flugplatzes in einem Waldstück abgestützt und sofort in Flammen aufgegangen.

Dass weiteren Insassen noch lebend gefunden werden, sei sehr unwahrscheinlich. Am Unfallort, in einem Waldstück am Ende der ausgebauten A 661 nahe eines Lauftreffs, konnten am Donnerstagabend nur noch große Blechklumpen gesehen werden, bedeckt mit einem Schaumteppich. Drei Leichen wurden schon Tod geborgen. Fünf oder sechs Passagiere saßen in der Cessna, die am Donnerstag planmäßig auf dem Flughafen Egelsbach, aus Linz kommend, landen sollte. Ob Nebel Schuld war an dem Absturz kurz nach 19 Uhr, konnte am Abend noch nicht beantwortet werden. Nach ersten Erkenntnissen hat die Maschine am Donnerstagabend gegen 19 Uhr im Sinkflug Baumwipfel gestreift, kurz darauf am Boden zerschellte und in Flammen aufging. Sie soll in sehr steilem Winkel abgestürzt sein. Die Rettungskräfte, Polizei und Feuerwehr waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich wegen der Dunkelheit sehr schwierig. Der Flughafenbetreiber konnte zunächst keine näheren Angaben zu dem Unglück machen und bestätigte nur den Absturz. Zur Identität der Passagiere gibt es keine Angaben. Der Flugplatz Egelsbach konzentriert sich vor allem auf Geschäftsreisende in kleineren Flugzeugen. Erst im Juni 2010 starb beim Absturz eines Sportflugzeugs nahe des Flugplatzes ein 54-jähriger Passagier. Der 56 Jahre alte Pilot, der wegen eines Strömungsabrisses nach einem Steigflug die Kontrolle über die einmotorige Maschine verloren hatte, wurde schwer verletzt. Anfang Dezember 2009 waren unweit der jetzigen Unfallstelle drei Geschäftsleute aus dem Raum Offenbach beim Absturz eines Kleinflugzeugs ums Leben gekommen. Als Unglücksursache wurde damals ein Pilotenfehler ebenfalls im Nebel vermutet.chrhap

Bild: Google/Hessennews.TV

Bernsdorf (Mittelhessen) 11.02.2012

Korbach (Nordhessen) 22.10.2011

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.