hessen feuerwehr011
Dieser Artikel ist unter der ID: 1296 in unserem System gelistet.

Großbrand in Kassel – Brandursache weiter unklar

Dieser Artikel wurde 5.293 mal gelesen.

Kassel – Am Tag wird das Ausmaß des Brandes erst richtig sichtbar. In der Wilhelm Speckstrasse im Kasseler Wesertor brannte in der Nacht zum Samstag gegen 1.10 Uhr ein Gebäude in dem sich drei Firmen befinden komplett aus. Der Schaden geht in die Hunderttausende. Das Dach ist eingestürzt, Maschinen werden vernichtet, das vorläufige Aus für die drei ansässigen Unternehmen.

Peter Nörthmann von der Berufsfeuerwehr Kassel geht davon aus, dass es sich hier um einen Totalschaden handelt.Die ganze Nacht sind rund 100 Einsatzkräfte damit beschäftigt die Flammen in den Griff zu bekommen. Immer wieder zündet das Feuer durch und es gibt einzelne Explosionen. Gegen 5.00 Uhr hatte die Feuerwehr dann den Brand unter Kontrolle. Ein angrenzendes Haus musste evakuiert werden, da ein Übergreifen den Flammen nicht ausgeschlossen werden konnte. Zu den ersten Maßnahmen gehörte u.a. die Absicherung des Hauses. Um in das Gebäude hinein zu kommen, musste die Feuerwehr noch in der Nacht mit schwerem Gerät ein Loch in die Außenwand stemmen. In einem angrenzenden Hinterhaus befand sich eine Person mit zwei Hunden, die von der Feuerwehr geweckt und in Sicherheit gebracht werden konnte. Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand. Am Samstagmorgen war die Feuerwehr mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen zu Brandursache aufgenommen.

 

Bild: (c) Hessennews TV

Tag-Bilder:

—> Weitere Bilder in der Galerie <—

 

Nacht-Bilder:

—> Weitere Bilder in der Galerie <—

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.