Dieser Artikel ist unter der ID: 1442 in unserem System gelistet.

Gefahrgutunfall in Immenhausen

Dieser Artikel wurde 5.140 mal gelesen.

Immenhausen – Chemiealarm für die Feuerwehr Immenhausen. Ein Mitarbeiter entdeckte in einer Garage ein Leck in einem 300 Liter Tank der mit Wasserstoff- und Salpeter-Säure gefüllt war. Beim Austritt entstand eine giftige Gaswolke die durch ein offenes Fenster ins Freie gelangte und über ein Feld in die Richtung eines Wohngebietes zog.

Vorsorglich wurde eine Rundfunk Warnmeldung heraus gegeben, in der die Anwohner aufgefordert wurden Fenster und Türen zu schließen.  Der Tank stand in einem Auffangbehälter, sodass die Säure nicht ins Erdreich fließen konnte. Die Feuerwehr musste jedoch die Chemikalie in einen anderen Behälter umpumpen, da nicht sicher gestellt war, ob der Auffangbehälter tatsächlich dicht war. Zum Einsatz kam der Gefahrgutzug Hofgeismar, die Gefahrguttruppe Fuldatal, sowie die Feuerwehr Immenhausen mit insgesamt 70 Männer und Frauen. Der Einsatz dauerte rund vier Stunden, Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Ein Firmensprecher wollte auf Anfrage keine  Stellungnahme abgeben.


 

RTL-Hessen

HR- Hessenschau

HNA

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.