Dieser Artikel ist unter der ID: 50480 in unserem System gelistet.

Proteste vor Edeka und Lidl Zentrallagern im Schwalm Eder Kreis

Dieser Artikel wurde 247.176 mal gelesen.

Schwalm Eder Kreis – Am Montagabend haben Landwirte und Gewerbetreibende das Zentrallager von Edeka in Melsungen blockiert. Die Demonstrationen waren spontan und nicht angekündigt. Nach nur wenigen Stunden, hat die Geschäftsleitung von Edeka ein Entgegenkommen signalisiert, woraufhin alle Proteste bei Edeka bundesweit aufgehoben wurden. Sollte Edeka nicht Wort halten, werden die Demonstranten die Aktion wieder fortgesetzt. Die Protestler in Melsungen allerdings sind nicht nach Hause gefahren, sondern sind in das nur wenige Kilometer entfernte Edermünde zum Lidl Zentrallager gefahren, um dort den Protest weiterzuführen. Ein Entgegenkommen von seitens Lidl war in der Nacht noch nicht zu sehen. Den Forderungskatalog vom LSV (Land schafft Verbindung) wurde auch hier übergeben. Einer der wichtigsten Forderung aus dem 12-Punkte-Plan ist, die Ablehnung des Haushaltsbeschlusses 2024. Die Forderungen sollen an den Bundestag weiter gegeben werden. Die Protestler haben sich auf eine längere Blockade eingestellt, bis eine Antwort kommt. Der Protest selbst verläuft friedlich. Zudem wird nicht komplett blockiert, es werden immer wieder LKW dosiert, herrein und herausgelassen. „Es geht nicht um Erpressung, wir sind kooperativ und suchen das Gespräch“ so Tobias Kallenbach, Demonstrant.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.