Dieser Artikel ist unter der ID: 44959 in unserem System gelistet.

Kassel: Helleböhnweg wird zur Fahrradstraße

Dieser Artikel wurde 80.673 mal gelesen.

Kassel – Abseits der großen Straßen verbinden sie Südstadt, Süsterfeld-Helleböhn sowie Wehlheiden miteinander: der Helleböhnweg und der Kleine Holzweg. Bis zum Sommer soll diese Route fahrradfreundlich ausgebaut sein. Nun ist der aufwendigste Abschnitt an der Reihe. Dabei steht der Umbau des Helleböhnwegs zwischen Eugen-Richter-Straße und Glockenbruchweg zu einer Fahrradstraße an. Auch der Gehweg soll breiter werden. Die Arbeiten an diesem rund 200 Meter langen Abschnitt haben bereits am Montag begonnen. Sie dauern voraussichtlich bis Freitag, 28. April. Im Zuge der Maßnahme sind insgesamt 8 neue Fahrradbügel geplant. Das entspricht 16 neuen Fahrrad‐Stellplätzen. Fünf davon im Abschnitt Eugen‐Richter‐Straße bis Glockenbruchweg, 3 davon im Abschnitt Kleiner Holzweg. Zur Förderung des nicht motorisierten Individualverkehres wird im letzten Abschnitt ein zusätzlicher Stellplatz für Lastenfahrräder ausgewiesen. Dafür werden im Abschnitt von der Eugen‐Richter‐Straße bis Glockenbruchweg werden von 26 PKW-Stellplätze auf 13 Stellplätze reduziert. Im Kleiner Holzweg werden die Stellplätze von 22 auf 17 Stellplätze reduziert. Die Baustelle ist für Autos gesperrt. Für den Rad- und Fußverkehr gibt es einen Ersatzweg. Die Straßenverkehrsbehörde bittet die Verkehrsteilnehmer um Beachtung der geänderten Verkehrsführung und um erhöhte Vorsicht. Die Kosten für die Herstellung der geplanten Maßnahme belaufen sich auf rund 1.28 Mio. Euro. Die Maßnahme wird im Rahmen der Nahmobilität – Mobiles Hessen 2030 vom Land Hessen gefördert.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Stadt Kassel

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.