Dieser Artikel ist unter der ID: 8775 in unserem System gelistet.

Kleiner Koffer – große Wirkung: 11-Jähriger löst Polizeieinsatz aus

Dieser Artikel wurde 68.550 mal gelesen.

Bad Schwalbach – Am Samstagabend löste ein herrenloser Koffer vor der Wiesbadener Volksbank in Bad Schwalbach einen größeren Polizeieinsatz aus. Gegen 18:50 Uhr bemerkte ein Bankkunde einen silberfarbenen Metallkoffer, ähnlich einer Geldkassette, unmittelbar vor dem Eingang zum Kassenraum. Durch die eingesetzten Streifen wurde zunächst sicherheitshalber der Bereich vor der Bank abgesperrt. Ein aufgeprägtes Logo der Volksbanken bestätigte zunächst den Verdacht, dass es sich um einen volksbankeigenen Koffer handeln könnte.

Hinzugezogene Mitarbeiter konnten aber keinen Bezug herstellen. Da es sich bei Vorräumen von Banken um sensible Sicherheitsbereiche handelt, wurden über das Landeskriminalamt Experten zur Fundstelle entsandt. Da auch für die Spezialisten eine Gefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Koblenzer Straße ab 21:25 Uhr voll gesperrt. Als ein Mitarbeiter der Spezialeinheit im sprengsicheren Anzug den Koffer röntgen wollte, meldete sich am Fundort eine Mutter mit ihrem 11-jährigen Sohn. Dieser hatte sich ob des großen Polizeiaufgebotes an seine Mutter gewandt. Er befürchtete, dass er den Einsatz ausgelöst haben könnte. Er hatte im Laufe des Nachmittags den leeren Koffer im Kurpark gefunden. Da er das Logo der Volksbank erkannte, brachte er ihn als Fundsache zur Filiale in die Koblenzer Straße und stellte ihn, da diese geschlossen hatte, gut sichtbar davor ab. Erleichterung bei allen eingesetzten Einsatzkräften. Dem Jungen wurde von seiten der Polizei kein Vorwurf gemacht. Im Gegenteil: durch den anwesenden Filialleiter wurde dem jungen Mann – weil er ja eigentlich vorbildlich die Fundsache abgeben wollte – eine kleine Belohnung in Aussicht gestellt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2020 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.