Dieser Artikel ist unter der ID: 47819 in unserem System gelistet.

Verletzte nach Wohnhausbrand in Südhessen – Hund gerettet

Dieser Artikel wurde 113.883 mal gelesen.

Lützelbach – Ein Gebäudebrand in Lützelbacher Ortsteil Wiebelsbach in der Spessartstraße hat am frühen Dienstagmorgen die Polizei und die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Zeugen hatten gegen 7 Uhr den Rauch bemerkt und die Rettungsleitstelle alarmiert. Als die Feuerwehr eintraf, stand bereits das Erdgeschoss und das Obergeschoss in Vollbrand. Alle vier Bewohner, bei denen es sich um eine Familie handelt, konnten rechtzeitig das Haus verlassen. Infolge der Rauchentwicklung erlitten zwei Familienmitglieder eine Rauchgasvergiftung und kamen ins Krankenhaus. Unter Atemschutz rettete die Feuerwehr auch einen Hund. Wie es zum Ausbruch des Brandes kommen konnte, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der andauernden Ermittlungen. Im Einsatz waren 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren Lützelbach, Höchst, Erbach, dem Roten Kreuz und dem THW. Erste vorsichtigen Schätzungen hinsichtlich des verursachten Schadens belaufen sich auf mehrere Zehntausend Euro.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Tobias Karach / Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.