Dieser Artikel ist unter der ID: 8992 in unserem System gelistet.

Zugmaschine brannte auf A7 in voller Ausdehnung

Dieser Artikel wurde 39.834 mal gelesen.

Bad Hersfeld – Am Samstagmorgen wurde der Feuerwehr in Bad Hersfeld gegen 7.20 Uhr ein brennender LKW zwischen dem Parkplatz Pommer und Bad Hersfeld-West gemeldet. Die Besatzung eines Rettungswagens, die zuerst nach dem brennenden Sattelzug suchte, konnte jedoch kein brennendes Fahrzeug feststellen und fuhr die Autobahn weiter in Fahrtrichtung Süden. Zwischen Bad Hersfeld-West und Kirchheim entdeckten sie schließlich das Fahrzeug in Höhe Reckerode.

Das Fahrerhaus brannte bereits in voller Ausdehnung. Ein geplatzter Turbolader war vermutlich die Ursache für einen Motorbrand, der sich rasend schnell auf die Zugmaschine ausbreitete. Da vom Fahrer am Fahrzeug nichts zu sehen war, suchte die Besatzung des Rettungswagens zuerst einmal nach dem Fahrer, während sie gleichzeitig mit der Leitstelle funkten, um die anrückenden Feuerwehrkräfte zur richtigen Einsatzstelle umzuleiten. Während der Fahrer zum Glück wohlbehalten in der Nähe der Einsatzstelle aufgefunden wurde, trafen die ersten Feuerwehrfahrzeuge aus Bad Hersfeld ein. Durch massiven Löschangriff konnte das Feuer, das bereits auf die aus Düngemitteln und Blumenerde bestehende Ladung übergegriffen hatte, schnell löschen. Die ebenfalls zur Einsatzstelle alarmierte Feuerwehr aus Kirchheim beseitigte mit Ölbindemitteln die durch den geplatzten Turbolader ausgelaufenen Betriebsstoffe. Während der Löscharbeiten musste die A7 in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschadens an Zugmaschine und Ladung konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © TVnews-Hessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.