Dieser Artikel ist unter der ID: 44813 in unserem System gelistet.

LKW bleibt im Hochwasser bei Niederjossa stecken

Dieser Artikel wurde 56.701 mal gelesen.

Niederaula – Am Freitagmittag wollte der Fahrer eines Lastwagens gegen 13.40 Uhr die Verbindungsstraße von Niederjossa in Richtung Solms befahren. Ob der Fahrer die wegen Hochwasser eingerichtete Sperrung der Straße übersehen hat, oder einfach nur dachte, dass er mit dem Laster problemlos durch die Fluten kommt, ist derzeit ungeklärt. Allem Anschein nach versuchte er aber noch, als er mit dem LKW bereits über einen halben Meter im Wasser stand, zu wenden. Eine Aktion, die sich als großer Fehler herausstellte. Auf der für den Laster viel zu schmalen Straße kam das Fahrzeug nun von der befestigten Straßendecke auf die durch die Überschwemmung völlig aufgeweichten Wiese und sackte weg. Unfähig auch nur noch einen Zentimeter fahren zu können, steckte der LKW nun fest und der Fahrer war in seinem Fahrerhaus gefangen. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Niederaula rückten zur Einsatzstelle an und wateten durch die starke Strömung der Fulda zum Fahrerhaus. Durch Seile gesichert, mit hochgekrempelten Hosenbeinen und barfuß führten die Retter den Fahrer zurück auf die trockene Straße, wo er sich in einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr erst einmal aufwärmen konnte. Zeitgleich wurde ein Abschleppdienst bestellt, der den Laster noch am Nachmittag aus den Fluten ziehen soll. Erbaut waren die Einsatzkräfte von dem Einsatz nicht, zumal auf beiden Seiten der Verbindungsstraße durch Absperrungen deutlich auf die Unbefahrbarkeit hingewiesen wurde.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - TVnewsHessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.