Dieser Artikel ist unter der ID: 43378 in unserem System gelistet.

A7- Abschleppwagenfahrer von LKW tödlich erfasst

Dieser Artikel wurde 244.752 mal gelesen.

Bad Hersfeld – Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagmittag kurz vor 14 Uhr auf der A7 zwischen Bad Hersfeld-West und Homberg-Efze in Fahrtrichtung Norden. Die Insassen, drei Erwachsene und ein Kleinkind, eines VW hatten an einem Steigungsstück ca. zwei Kilometer vor dem Parkplatz Fuchsrain eine Panne, hielten den PKW auf dem Standstreifen und verständigten einen Abschleppdienst. Als der Fahrer (47) eines Abschleppdienstes den VW bereits auf seinem Abschlepper aufgeladen und gesichert hatte, war er auf dem Weg vom Heck des Abschleppers zum Fahrerhaus. In diesem Moment fuhr ein Sattelzug an der Unfallstelle vorbei und erfasste den Fahrer des Abschleppwagens. Der ukrainischer Sattelzugfahrer (43) fuhr an der Unfallstelle vorbei und hielt auf dem Standstreifen. Mehrere Ersthelfer kümmerten sich um den schwerstverletzten Fahrer des Abschleppers. Auch ein Rettungshubschrauber wurde zu Unfallstelle bestellt. Trotz aller Bemühungen durch die Ersthelfer und das medizinische Fachpersonal verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallrekonstruktion an die Unfallstelle bestellt. Die Familie des Pannenfahrzeugs wurde mit Schock mit einem Rettungswagen von der Unfallstelle weggefahren. Der Fahrer des Sattelzuges wurde für eine weitere Vernehmung mit zur Polizeistation verbracht. Auch er stand sichtlich unter Schock. Während der Rettungsarbeiten musste die A7 in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt werden, es bildete sich ein Stau von über 10 Kilometern Länge.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - TVnewsHessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.