Dieser Artikel ist unter der ID: 8964 in unserem System gelistet.

Lkw verliert Kleidung bei Unfall auf A 44

Dieser Artikel wurde 29.314 mal gelesen.

Kassel – Für Verkehrsbehinderungen auf der A 44 Richtung Kassel sorgte ein Unfall, der sich gegen 15:10 Uhr ereignete und bei dem ein beschädigter Lkw einen Großteil seiner geladenen Kleidungsstücke verlor. Derzeit ist in diese Fahrtrichtung nach anfänglicher Vollsperrung noch der rechte Fahrstreifen zwischen Zierenberg und Kassel-Bad Wilhelmshöhe wegen der Bergungsarbeiten gesperrt. Es kommt zu mehr als 10 Kilometern Stau.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Zusammenstoß zweier Lkw in Fahrtrichtung Kassel etwa zwei Kilometer vor dem Parkplatz Firnsbachtal. Dort hatte zunächst ein Sattelzug wegen einer Panne auf dem Standstreifen anhalten müssen. Der Fahrer eines auf dem rechten Fahrstreifen nachfolgenden Lkw hatte den Pannen-Lkw aus noch unbekannten Gründen nicht rechtzeitig bemerkt und war seitlich versetzt mit diesem zusammengestoßen. Dabei riss die gesamte rechte Seite seines Lkw auf. Die auf der Ladefläche befindliche Kleidung ging größtenteils verloren und verteilte sich über mehrere Meter auf der rechten Fahrbahnseite. Der Fahrer des auffahrenden Lkw zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Er wurde vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Pannen-Lkw blieb unverletzt. Der Auflieger seines Sattelzuges, der 22 Tonnen Rohglas geladen hat, wurde ebenfalls stark beschädigt, ohne dass jedoch Ladung auf die Autobahn stürzte.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Polizei

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.