Dieser Artikel ist unter der ID: 8677 in unserem System gelistet.

Dachstuhlbrand in Ungedanken

Dieser Artikel wurde 51.800 mal gelesen.

Fritzlar – Rund 60.000 Euro Schaden und glücklicherweise keine Verletzten, ist die Bilanz eines Dachstuhlbrandes am Ostersamstag in Fritzlar-Ungedanken. Nach ersten Informationen geriet in der Mittagszeit ein Wohnhaus in der Oberen Ostenbachstraße aus bislang ungeklärten Umständen in Brand. Alle vier dort gemeldeten Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt.

Zuvor war eine Nachbarin auf das Feuer im Bereich des Giebels aufmerksam geworden und alarmierte die Einsatzkräfte. Bei Ankunft der ersten Feuerwehren schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl. Mit insgesamt vier Trupps unter Atemschutz, darunter ein Trupp auf der Drehleiter, gingen die Brandschützer im Innen- sowie Außenangriff gegen die Flammen vor und hatten die Lage schnell unter Kontrolle. Die Einsatzleitung hatte Fritzlars Stadtbrandinspektor Hartmut Hucke. Auch Bürgermeister Hartmut Spogat machte sich vor Ort ein Bild der Lage. Insgesamt waren 35 Einsatzkräfte der Feuerwehren Fritzlar, Ungedanken und Rothhelmshausen sowie ein Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort im Einsatz. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist das Haus nach dem Brand unbewohnbar. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.