Dieser Artikel ist unter der ID: 8622 in unserem System gelistet.

WOH: Streit zwischen Jugendlichen eskaliert

Dieser Artikel wurde 64.017 mal gelesen.

Wolfhagen – Ein Streit zwischen mehreren Jugendlichen endete am Mittwochabend am Bahnhof in Wolfhagen mit einem Schuss aus einer Schreckschusswaffe durch einen 18-Jährigen, den er in Richtung eines 14-jährigen Kontrahenten abgab. Das junge Opfer wurde zwar nicht getroffen, erlitt aber ein Knalltrauma. Ein Rettungswagen brachte den leicht verletzten 14-Jährigen aus Wolfhagen in ein Kasseler Krankenhaus.

Der Tatverdächtige konnte bei der Fahndung durch die Polizei festgenommen werden. Wie die aufnehmenden Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichten, hatten mehrere Passanten gegen 18:15 Uhr die Polizei wegen des lautstarken Streits am Bahnhof gerufen. Nach ersten Erkenntnissen soll die Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen, die miteinander bekannt sind, in der Schussabgabe gegipfelt sein. Bei der Suche nach dem geflüchteten Schützen durch zahlreiche Streifen konnten Polizisten den 18-Jährigen aus Wolfhagen schließlich aufspüren und festnehmen. Die Schreckschusswaffe samt Munition stellten die Beamten sicher.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2020 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.