Dieser Artikel ist unter der ID: 8599 in unserem System gelistet.

Drei Fahrzeuge kollidieren bei Überholmanöver

Dieser Artikel wurde 64.729 mal gelesen.

Bad Wildungen – Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega. Eine Kolonne mit sechs Verkehrsteilnehmer befuhr die Bundesstraße von Fritzlar in Richtung Bad Wildungen. Kurz hinter dem Ortsschild von Mandern setzte ein 21-jähriger Bad Wildunger zum überholen an.

Den gleichen Gedanken hatte offenbar ein zuvor vor ihm fahrender 53-jähriger Mann aus Frankenberg. Als der 21 Jährige während des Überholvorganges neben dem Fahrzeug des Frankenbergers war, scherte dieser aus. Die beiden Fahrzeuge kollidierten seitlich. Durch den seitlichen Zusammenprall drehte sich der Audi des 21-jährigen und krachte in das Heck eines vor ihm fahrenden BMW, welcher von einem 74-jährigen Mann aus Dortmund gesteuert wurde.Durch den Einschlag verlor der Dortmunder die Kontrolle über sein Fahrzeug, kreuzte die Gegenfahrbahn und landete auf der Gegenüberliegenden Straßenseite im Graben. Alle Beteiligten, sowie ein Beifahrer im BMW, wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Zwei Rettungswagen brachten die Verletzten in ein Krankenhaus nach Bad Wildungen. Die Bundesstraße war während der Rettungsmaßnahmen für den Verkehr voll gesperrt. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf 30.000 Euro. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.