Großeinsatz in der Nacht – Parkhaus brannte in Baunatal
Dieser Artikel ist unter der ID: 52738 in unserem System gelistet.

Großeinsatz in der Nacht – Parkhaus brannte in Baunatal

Dieser Artikel wurde 182.616 mal gelesen.

Baunatal – Um vor dem Unwetter Schutz zu suchen, haben viele Baunataler Anwohner ihre Fahrzeuge in einen Parkhaus gefahren. Jedoch war nicht das Unwetter schuld, was zu einem Großeinsatz in der Nacht in Baunatal führte. Gegen 2 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort „F3Y“ in die Maximilian-Kolbe-Straße alarmiert. Hier brannten mehrere PKW in einem Parkhaus. Da sich noch mehrere Personen in unmittelbarer Nähe der Gefahrenstelle aufhielten und zum Teil noch in den angrenzenden Wohnungen befanden, wurde eine entsprechende Evakuierung veranlasst. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Das direkt am Parkhaus angrenzende Wohn- und Geschäftshaus ist durch die starke Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen worden. Derzeit muss geprüft werden, ob das Parkhaus einsturzgefährdet ist. Fahrzeuge, die nicht in unmittelbarer Brandnähe waren, konnten aus dem Parkhaus gefahren werden. Die Schadenshöhe ist aktuell unbekannt. Die Ermittlungen zum Brand dauern an. Aktuell geht man allerdings von einem technischen Defekt an einem PKW aus. Neben den Stadtteil Feuerwehren Altenbauna, Altenritte, Großenritte, Kirchbauna und Rengershausen waren auch vier Rettungsfahrzeuge, Leitender Notarzt (LNA), Organisatotischer Leiter Rettungsdienst (OLRD), Brandschutzaufsichtsdienst vom Landkreis Kassel sowie der Erste Stadtrat Daniel Jung, der sich um die Unterbringung der Anwohner kümmerte.

Update

Wie die Ermittlungen der Polizei am späten Sonntagnachmittag bekannt gab, wollte ein 55-jähriger Baunataler sein Pkw im Parkhaus abstellen. Beim Parkvorgang bemerkte er plötzlich aufsteigenden Qualm aus dem Unterbodenbereich. Kurz danach stand der Pkw im Vollbrand und griff zunächst auf drei weitere daneben geparkte Fahrzeug über, die dann auch in Vollbrand gerieten. Weitere drei Pkw wurden durch die starke Hitzeentwicklung ebenfalls erheblich beschädigt. Insgesamt befanden sich bei Brandausbruch noch weitere 28 Fahrzeuge auf der Parkebene, die von Rußbeschlag betroffen sind. Hinweise auf Brandstiftung haben sich nicht ergeben. Der Schaden wird vorläufig auf einen mittleren sechsstelligen Betrag geschätzt, könnte jedoch nach Begutachtung aller Pkw und des Parkhauses noch steigen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Hessennews TV / Bild: Hessennews Augenzeuge

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.