Vellmar: Hoher Schaden nach Brand im Autohaus
Dieser Artikel ist unter der ID: 52373 in unserem System gelistet.

Vellmar: Hoher Schaden nach Brand im Autohaus

Dieser Artikel wurde 493.414 mal gelesen.

VellmarDie Feuerwehr wurde am Dienstagabend gegen 18 Uhr zu einem F3 in der August-Bebel-Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte es im Dachstuhl eines Autohauses. Starker Rauch sowie Flammen waren bereits sichtbar. Als Erstes wurde eine Riegelstellung zum direkt angrenzendem Wohnhaus aufgebaut, damit die Flammen sich nicht weiter ausbreiten konnten. Auch der Verkaufsraum im hinteren Bereich versucht die Feuerwehr zu retten. Die Löscharbeiten werden aufgrund einer Zwischendecke erschwert. Zudem ist auf dem Dach der Werkstatt eine Photovoltaikanlage installiert. Um an die Brandnester heranzukommen, musste die Feuerwehr das Dach öffnen. Neben zwei Drehleitern werden die Löscharbeiten auch durch einen Gelenkmast der Werkfeuerwehr Mercedes unterstützt.

In der Nacht rollten auch zwei Bagger an, um das Gebäude teilweise einzureißen. Durch den Brand wurden einige Fahrzeuge, welche in der Werkstatt standen, beschädigt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung sind auch Messfahrzeuge im Einsatz. Die Anwohner werden dennoch gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Bei den Löscharbeiten wurde eine Feuerwehrfrau durch Rauchgase verletzt uns musste behandelt werden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf einer Million Euro. Rund 200 Einsatzkräfte werden noch die ganze Nacht mit den Löscharbeiten beschäftigt sein. Bei neuen Erkenntnissen berichten wir nach.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Hessennews TV


- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.