Dieser Artikel ist unter der ID: 51049 in unserem System gelistet.

A7: Pannen-LKW löste tödliche Kettenreaktion aus

Dieser Artikel wurde 352.096 mal gelesen.

Kassel – Auf der A7 zwischen Kassel Ost und Kassel Mitte kam es am Dienstagabend zu einem schweren LKW-Unfall. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein 57-jährige Mann mit seinem Gliederzug gegen 21.30 Uhr auf der Autobahn in Fahrtrichtung Süd mit einer Panne auf dem zweiten von vier Fahrstreifen liegengeblieben und offenbar in der Absicht ausgestiegen, seinen Lkw durch Aufstellen von Warnmaterial abzusichern. Ein nachfolgender 52-jähriger Gliederzug-Fahrer erkannte den Pannen-Lkw nicht rechtzeitig und wich noch nach rechts aus, stieß aber gegen den stehenden Lkw-Anhänger. Durch den Aufprall wurde der auffahrende Gliederzug auf die rechte Betonschutzwand geschoben und der Auflieger stürzte um. Der 57-Jährige wurde mutmaßlich von den umher schleudernden Fahrzeugen getroffen und erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam. Ein nachfolgender 50-jähriger Wohnmobilfahrer aus Witzenhausen konnten nicht mehr ausweichen und stieß an der Unfallstelle mit einem der Lkw zusammen. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die A 7 in Richtung Süd bis 3:30 Uhr voll gesperrt. Gegen 9:00 Uhr konnten nach den letzten Aufräumarbeiten alle Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Hessennews TV / Pascal Göng

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.