Dieser Artikel ist unter der ID: 50109 in unserem System gelistet.

Brandstifter in Volkhardingshausen unterwegs? – Polizei sucht Zeugen

Dieser Artikel wurde 17.488 mal gelesen.

Bad Arolsen – In der Nacht auf Sonntag um kurz nach 4 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Scheunenbrand nach Volkhardingshausen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand eine kleine Scheune im Vollbrand. Ein Löschwasser-Pendelverkehr wurde eingerichtet. Zur Unterstützung wurde auch die Feuerwehr Wolfhagen mit einem TLF (5.000 Liter Wasser) und dem AB-Wasser (8.000 Liter Wasser) nachalarmiert. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist unklar. Merkwürdig allerdings, noch während des Einsatzes folgte ein weiterer Einsatz. In der Nähe brannte ein Hochsitz von einem Jäger. Dieser konnte schnell gelöscht werden. Die Polizei suchte daraufhin die Umgebung nach verdächtigen Personen ab. Weiter kurios, die Einsatzstelle ist für die Feuerwehr nicht unbekannt. Bereits am 21.12.2023 war die Feuerwehr hier schonmal im Einsatz. Da stand an der Scheune ein Wohnwagen im Vollbrand. Schon hier konnte Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Ob die Brände miteinander was zu tun haben, ist noch unklar. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Neben der Feuerwehr aus Bad Arolsen und Wolfhagen waren auch die Feuerwehren aus Volkhardingshausen, Landau, Bühle und Massenhausen mit der Drohne im Einsatz.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel. 05691-97990 bei der Polizeistation Bad Arolsen oder unter der Telefonnummer 05631/971-0 bei der Kriminalpolizei Korbach zu melden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Hessennews TV / Zwei Bilder von der Feuerwehr Landau (Vollbrand)

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.