Dieser Artikel ist unter der ID: 42749 in unserem System gelistet.

Kassel: Fahrer nach Unfall auf A7 schwer verletzt

Dieser Artikel wurde 218.976 mal gelesen.

Kassel – Am Montagmorgen kam es auf der A 7 zwischen dem Autobahnkreuz Kassel-Mitte und der Anschlussstelle Kassel-Ost gegen 11:30 Uhr zu einem Auffahrunfall, bei dem ein Fahrer eines Fiat-Kleintransporters schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitt. Nach ersten Ermittlungen zu folge, war der 62-jährige Fahrer des Kleintransporters auf der A 7 in Richtung Nord unterwegs, als er auf den vorausfahrenden Sattelzug auffuhr. Hierbei wurde der Fahrer schwer verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Mittels hydraulischen Rettungsgeräten und der Winde vom Rüstwagen konnte die Feuerwehr die verletzte Person dann aus dem Fahrzeug befreien. Die genauen Gründe für das Auffahren auf den Sattelzug, der nach derzeitigem Kenntnisstand mit geringer Geschwindigkeit auf der rechten Spur unterwegs war und möglicherweise eine Panne hatte, sind bislang nicht bekannt und nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der Sattelzug und der Kleintransporter wurden zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt. Der 37-jährige Fahrer des Sattelzugs aus Kirgistan blieb unverletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden, die Bergungsarbeiten zogen sich bis 15.30 Uhr.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - Feuerwehr Kassel

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.