Dieser Artikel ist unter der ID: 41144 in unserem System gelistet.

Geisterfahrer-Unfall auf A49 – Drei Verletzte

Dieser Artikel wurde 807.792 mal gelesen.

Baunatal – Am Freitag kam es gegen 16:50 Uhr zu einem Geisterfahrer-Unfall auf der A49 bei Baunatal. Wie die Polizei berichtet, fuhr zur Unfallzeit eine 20 Jahre alte Verkehrsteilnehmerin aus Kassel, von der L3473 kommend, an der Anschlussstelle Baunatal-Mitte auf die A49 in Fahrtrichtung Kassel auf. Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen wendete die 20-jährige im Bereich des Beschleunigungsstreifens ihr Fahrzeug plötzlich und steuerte ihr Fahrzeug in der Folge in falscher Fahrtrichtung auf der linken Fahrspur. Eine 39 Jahre alte Pkw-Führerin aus Frielendorf, die mit ihrem 28-jahre alten Beifahrer aus Neustadt/Hessen auf eben dieser linken Fahrspur unterwegs war, versuchte noch zu reagieren, konnte aber einen Frontalzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug der Frielendorferin nach rechts abgewiesen, schleuderte über die Fahrbahn und blieb auf dem Standstreifen auf der Beifahrerseite liegen.

Die 39-jährige wurde hierbei schwer, nach derzeitigem Kenntnisstand aber nicht lebensbedrohlich verletzt und nach erfolgter Erstversorgung vor Ort durch einen Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht, der 28-jährige Beifahrer wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden. Die 20-jährige Unfallverursacherin wurde in ihrem völlig zerstörten Fahrzeug eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde sie nach notärztlicher Erstversorgung durch einen Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus verbracht. Ein Arzt, der gerade zur Unfallzeit da war, half bei der Versorgung der Verletzten. Neben der Feuerwehr und Polizei war auch der Rettungshubschrauber Christoph 7 im Einsatz. Die A49 in Fahrtrichtung Kassel musste für die Dauer von drei Stunden voll gesperrt werden. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sowie der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kassel ein Gutachter zur Unfallstelle entsandt

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.